Große Spanier und andere Eroberer

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende endlich mal wieder in die Heimat nach Hamburg fahren, aber da kam am späten Donnerstag ein Anruf von einem lieben Freund aus Frankfurt: „Wie flexibel bist Du? Morgen gibt’s ein paar rote 100 Punkte Weine – bist Du dabei?“ Bei so einer Provokation kann man wohl nicht „Nein“ sagen, schließlich bin ich jung, dynamisch, flexibel und erfolgreich …., wenn es darum geht aus vollen Trouvaillen leere zu machen ;-))

 

Da Mitbringsel an so einem Abend schwer sind, habe ich mich meines Urlaubseinkaufs erinnert: Cabernet Sauvignon aus Jordanien. Wenn es ganz peinlich werden sollte, könnte ich zumindest behaupten, das Pendant des Abends, einen Wein mit 0 Punkten, mitgebracht zu haben…

Folgende Weine sind nachfolgend beschrieben:

#  1998 Riesling Rosacker Grand Cru, Mallo et Fils – Elsass

# 2004 Cabernet Sauvignon St. George Reserve, Petra Winery (Zumot Group) – Jordanien

2005 Norte, Bodegas Pujanza – Rioja

2005 Aalto PS, Bodegas Aalto – Ribera del Duero

2005 Clos Mogador, Bodegas Clos Mogador – Priorat

#  1988 Giacomo Bologna – Toscana (Notiz folgt)

#  1983 Hochheimer Kirchenstück Spätlese trocken (Notiz folgt)

#  1999 Gewürztraminer Passito Terminum – Südtirol (Notiz folgt)