Baron de L, Baron de Ladoucette – Pouilly-Fumé /Loire

93 Punkte – Die Familien Ladoucette und Lafond galten bereits im 18.Jahrhundert als Besitzer der größten und teilweise besten Lagen im Loire Tal. Ihre Besitzungen hatten sie 1787 von der unehelichen Tochter König Louis XV erworben. Der heutige Eigentümer Baron Patrick de Ladoucette übernahm im Jahr 1972 den Besitz vollständig und dehnte seine Aktivitäten auf Sancerre, Chablis, Vouvray und Chinon aus. Mit dem Jahrgang 1973 wurde nicht nur erstmals der „Baron de L“ auf die Flasche gezogen, sondern das inzwischen äußerst renommierte Familien-Weingut begann  völlig neue Maßstäbe für Pouilly-Fumé Weine zu setzen. Der „Baron de L“ wird nicht im Holz ausgebaut und besitzt als reinsortiger Sauvignon Blanc trotzdem eine besondere Fähigkeit zur Reife. Dies zeigt auch recht eindrucksvoll unser 1990er im Glas: Schöne, komplexe Nase mit einer Mischung aus Blüten, Flieder und einer dezenten Rauchigkeit (Feuerstein, etwas verbranntes Gummi. Am Gaumen balanciert, mit schöner Reife und trotzdem frisch. Feine Buttrigkeit, etwas Karamell, dazu verwelkte Blüten und eine an reife gelbe, eher exotische Frucht im Hintergrund.