2013 Mil Reis Syrah Grande Reserva, Herdade da Maroteira – Alentejo

94 Punkte – In der Uhrmacherkunst würde man von einem „Masterpiece“sprechen.

Das Familienweingut Herdade da Maroteira füllt erst seit einigen Jahren unter eigenem Label Weine ab. Den – bescheiden als „Gehöft“ (=Herdade) bezeichneten Besitz von über 540 ha Land bearbeitet die Familie mit Anglo-Portogisischen Wurzlen seit fünf Generationen. Wirtschaftliche Keimzelle und Kern der Farm ist bis heute ein stattlicher Korkeichenwald, der auf ca. 2/3 des Farmlandes steht.

Herdade_da_MaroteiraDie erst vor wenigen Jahren getroffene Entscheidung, die Trauben der eignenen Rebstöcke nicht nur zu verkaufen, sondern Wein unter dem eigenen Namen zu produzieren, hat sich schnell als Erfolgsstory herausgestellt. Mit der „normalen“ Cem Reis Syrah Reserva (für ca. 20 Euro im Handel) hat man nicht nur in Portugal schnell Aufsehen erregt und eine Erfolgsstory geschrieben.

Die 3.652 Flaschen Mil Reis sind quantitativ der berühmte Tropfen auf den heißen Stein, qualitativ hat man sich damit aber in die Spitze der besten Rotweine Portugals katapultiert. Stilistisch ist man einem Top-Shiraz aus Australien näher als einem Syrah von der Côte Rôtie, aber letztlich ist dieser Weine ein portugiesisches Meisterstück.

Im Glas zeigt er ein dichtes, sattes, cassisartiges Dunkelrot mit noch leicht violetten Reflexe. Die Nase ist ein wildes Aromen-Potpourrie von dunklen Beerenfrüchten, edlen Hölzern, balsamischen Noten, überzogen von einem feinbitteren Schokoladenguss.  Am Gaumen erstaunlich cool für seine 15,5 Prozent Alkohol. Unter der seidigen Softtouch-Oberfläche präsentieren sich eine feingliedrige Wildbeerenfrüchte, perfekt verwoben mit balsamischen Noten, getrockenten Kräutern, Feigen- und Zedernholzaromen.  Ein kraftvoller und mächtiger Körper sind dank der guten Struktur nicht die Grundlage einer sattmachenden, aromatischen Fruchtbombe, sonders die Attribute eines dichtmaschigen und saftigen Weins, der mit feinen und eleganten Zwischentönen zu überzeugen weiß. Das edle Holz verleiht dem Wein eine kühle Eleganz und Charme. Wegen der Verbindung von Kraft und Körper mit einem subtilem Charme kann man dem Wein nur schwer widerstehen und bei einem Glas am Abend wird es sicher nicht bleiben. Schöner Partner zu geschmortem Fleisch oder als Solist mit einem guten Buch.