2006 Riesling Dürnsteiner Ried Schütt, Weingut Knoll – Wachau

Heute Abend hatte ich mal wieder Lust auf einen echten Weisswein Brummer.

Die 2006er Ausgabe vom Riesling Ried Schütt hat nicht enttäuscht. In der Nase getrocknete Wiesenblumen, gelber Apfel, Bergkräuter. Kraftvoller Stoff; Äpfel, Mango, Papaya, Birnen, ein wenig reife Citrusfrucht und Bergkräuter. Weiche Oberfläche, darunter viel Kraft und Zug, animierend, brennend-salzige Mineralik, weisser Pfeffer und etwas Curry. Ne, eigentlich recht deutlich Curry ;-))

Saftig und erstaunlich frisch für einen 2006, von denen ich immer annahm, dass die auf Grund des Hitzejahres etwas zu opulent sind und nicht so gut altern können. Das Teil lehrt mich eines Besseren. Schöne Länge! Einige Filigrantrinker wird der spürbare Alkohol und eine dezente Bitternotestören, für mich passt das zum Jahrgang und zum Wein.

Auf Grund einer guten Säure und der Mineralik nie mastig, sondern „nur“ mächtig, powerfull, aromatisch und lang.

Braucht etwas Luft und sollte nicht zu kalt getrunken werden. Auch nicht zu viel, hicks :geek:

1999 Knoll – Dürnsteiner Ried Schütt Riesling Smaragd – Wachau

93  Punkte –  Ungemein intensiver Riesling, dicht und kompakt, dabei ohne jeden Anflug von Breite. Zu Beginn ein recht deutlicher Petrol, der aber mit zunehmend Luft zurückgeht und die feste, wuchtige Frucht und Mineralität kommt voll durch.

„1999 Knoll – Dürnsteiner Ried Schütt Riesling Smaragd – Wachau“ weiterlesen