2002 Traiser Bastei Riesling Spätlese trocken, Dr. Crusius – Nahe

89 Punkte – Feine,  frische Nase, Anklänge an Blütenhonig; am Gaumen schlanke, frische Art; feingliedrige Säure; recht tiefe, reintönige  Mineralik; Heu- und Citrusaromen, angenehme Reife. Animierend, mit guter Länge im Abgang. Jetzt oder in den nächsten 1,2 Jahren trinken.

Für ca. Euro 10 ist das schon ein Wein, den man in vollen Zügen geniessen kann, die Hand geht kräftig zum Glas, gerne öffnet man da auch eine zweite oder dritte Flasche.  Das Weingut Dr. Crusius ist für mich stets eine sichere Bank in Sachen Qualität und die Preise sind noch nicht so abgehoben wie bei einigen anderen Spitzenweingütern an der Nahe.

www.weingut-crusius.de

Deutsche Rieslinge – Große Gewächse 2004

Ein ganz normaler Montag – ganz normal ?? Nein, ganz normal ist das nicht, dass man für eine Weinprobe von Düsseldorf nach Hamburg reist – auch wenn am nächsten Tag ein "normaler" Arbeitstag absolviert werden muss. Doch diesmal rief ein lieber Weinfreund zur Verkostung und was kann es Schöneres geben, als an einem lauschigen Sommerabend mit engen Weinfreunden im großen Garten mitten in Hamburg zu sitzen und kritisch die Ergebnisse deutscher Spitzenwinzer unter die Lupe zu nehmen. Das ganze war ein großer Spass und man vergißt schnell an einem solchen Abend alles um sich herum und der Streß der Tage fällt besonders schnell von einem ab. Dieter, vielen Dank für diesen vergnüglichen Abend ………auch wenn am nächsten Morgen der Knüppel aus dem Sack kam und mir eins über den Schädel gebrummt hat ;-))

Here are the results of the Düsseldorf jury:

 


„Deutsche Rieslinge – Große Gewächse 2004“ weiterlesen

2002 Schloßböckelheimer Felsenberg Spätlese halbtrocken, Dr. Crusius – Nahe (Celerina 2)

90 Punkte – Ungemein klarer, ja glockenklarer Riesling mit herzerfrischender Saftigkeit und einer strahlenden Mineralität, würzig; aktuell mit herrlicher Reife, substanziell und druckvoll, zarter Zuckerschwanz, sehr reintönig, Sauerampfer, Pomelo, noch mehr Punkte liegen leider nicht drin, da etwas die Länge fehlt.

2002 Dr. Crusius – Traiser Rotenfels Kabinett Trocken

87+ Punkte – Eigentlich möchte ich diesem Kabinett mindestens 95 Punkte geben, denn was soll ein Kabinett  noch mehr bieten als dieser ?? Der 2002er Riesling Kabinett trocken vom Weingut Dr.Crusius (mit seinen 11% Alkohol) ist aktuell in Hochform und für mich eine bench mark, an der sich nicht nur die Weine dieser Gewichtsklasse messen lassen müssen: frisch, fest, druckvoll  und gleichzeitig, komplex und vielschichtig –  die Nase ist geprägt von wunderbaren kräuterwürzigen und mineralischen Noten; glockenklar, wie das Wasser eines Gebirgsbaches läuft er am Gaumen entlang, den Hals hinunter. Eine animierende  Komposition von mineralischen Akzenten, gepaart  mit Fruchtnoten von Pfirsichen, Äpfeln und Citrusfrüchten sowie einer für einen Kabinett erstaunlichen Länge. Wahrscheinlich war dieser Kabinett nie in einer besseren Verfassung als jetzt, aber letztlich ist das sekundär, wenn man bedenkt, was man hier für  Euro 6,40 geboten bekommt. Die Hand geht so was von eindeutig zum Glas und eine Flasche ist schneller leer, als einem lieb sein kann. Chapeau für diesen Wein !!

„2002 Dr. Crusius – Traiser Rotenfels Kabinett Trocken“ weiterlesen