2001 Chateau Carbonnieux blanc – Pessac Leognan / Bordeaux

90 Punkte – zweimal, mit einem Abstand von ca. einen Jahr getrunken und konsistent bewertet. Weisser Bordeaux wird in Deutschland leider kaum wahrgenommen. Dabei sind dies häufig Weine, die  Frucht, Schmelz und Frische hervorragend in sich vereinigen. So auch dieser weisse Carbonnieux. Ein feines Goldgelb mit schönem Glanz strahlt mir aus dem Glas entgegen. Die Nase offenbart ein Gemisch aus reifen Citrusfrüchten, dezenten Noten von Blütenhonig und Gerstenschrot, vielleicht auch ein Malz. Am Gaumen findet sich diese schöne Gemisch aus Frucht, Schmelz unf Frische. Das Ganze ist dann noch beheimatet in einem mittelschwerem Körper, zeigt Tiefe und eine gute Komplexität und macht bis in den recht langen Abgang Spaß. Der Wein füllt den gesamten Mund aus und trinkt sich für sich allein gut, passt aber auch sehr gut zu cremigen Suppen, hellem Geflügel und Schweinebraten. 

(getrunken im Bistro vom Schiffchen in Düsseldorf – daher einen kleiner Tip am Rande: Solche Weine sind oft auf den Weinkarten der Topgastronomie noch zu akzeptablen Preisen zu finden und man erweckt das Interesse des Sommeliers, da er diese Weine selten aus dem Keller holt darf.)