2010 Les Granits blanc, Chapoutier – St.Joseph / Rhône

95 Punkte – Zu später Stunde sitze ich an meinem Computer und schaue auf gigantisch viele Verkostungsnotizen der letzten Monate, die in den nächsten Tagen Probe für Probe hier erscheinen werden. Doch diese Weine sind alle Geschichte und der 2010 Les Granits von Chapoutier ist Gegenwart und zwar „Vollendete Gegenwart“! Aber die Zukunft ist voraussichtlich noch größer. Dieser reine Marsanne aus exzellenten Jahrgang kann unendlich reifen und wird wahrscheinlich immer noch gut im Glas stehen, wenn ich bereits die Radieschen von unten anschaue – und ja, ich bin erst 45 Jahre alt und meine Großmutter hat das 96. Lebensjahr vollendet.

Dieser jetzt so jugendliche, ausdrucksvolle und äußerst mineralische Wein hat das ganze Potential eines großen Langstreckenläufers. Aktuell ist die wunderbar klare Nase geprägt von floralen Noten (Lilien; weiße, nicht süße Blüten) und Steinmehl. Hinzu kommen Anklänge von herber Mandarinenkonfitüre, weißgelben Wachsbohnen, hellem Blütenhonig und salzigem Nordseewasser. Am Gaumen ebenfalls große Frische und Klarheit (trotzdem weiches Mundgefühl); fester, muskulöser Köper, aber kein Typ Bodybuilder. Die ausgeprägte Granit-Mineralik dominiert die Frucht (grüne Bananen, noch etwas unreife Melonen, Wachsbohnen, Jodsalz). Der Wein ist sehr klar, äußerst mineralisch und von kühler, fast unterkühlter Frucht. Die wunderbare, mineralische Länge vollendet das Bild eines wirklich großer Weißweins, der – abseits von Riesling und Chardonnay – seine ganz eigene, glockenklare, mineralische Aromatik ausbildet und voraussichtlich Genuss für die nächsten 50 Jahre bietet.

Leider habe ich nur weitere 2 Flaschen im Keller, die nächste wäre also erst in 25 Jahren zu trinken 😉