2005 Puilly-Fuissé Vieilles Vignes, Domaine de Fussiacus – Burgund

88 Punkte – Pouilly-Fuissé ist eine Appelation d’Origine Contrôlée für Weißwein im Macônnais und leicht zu verwechseln mit Pouilly-Fumé von der Loire, einem Sauvignon Blanc. Wer sich weißem Burgunder nähern möchte und ein Gefühl für schöne Chardonnay-Weine entwickeln möchte, ist in dieser Region prächtig aufgehoben, denn sie bietet gute Qualitäten für ehrliches Geld. Leider kann man dies für die großen, weißen Schwestern und Brüder von der Côre de Beuane nicht immer sagen.

Die Domaine Fussiacus (klingt irgendwie nach einem Römer, der gerade mal wieder von Asterix und Oberlix ein paar Schellen bekommt ;-)) produziert mit Ihrem Vieilles Vignes einen mustergültigen Wein dieser Appelation.  In der Nase ist dies ein recht offener, fruchtiger Geselle, der mit seinen Apfel-matschigen, wachsigen und nussigen Noten durchaus zu überzeugen weiß. Hier werden keine Gefangenen gemacht, die Nase ist klar geradeaus und zeigt, was sie kann. Am Gaumen etwas differenzierter. Einerseits gelbe, exotische, vanillige und teilweise auch etwas barocke Noten, andererseits eine schöne klare Mineralität und Frische, die diesem Chardonnay in Summe eine  blumig kalkige Komponente verleiht. Der 2005 ist jetzt perfekt gereift, schön saftig und mit einem leicht haselnussigen und buttrigen Begleitton, den er verträgt, da er ausreichend mineralische Frische und eine schöne Säure dagegen setzen kann. Dieser Stoff ist kein intellektueller Edelmann, aber ein so griffiger und schelmischer Spross, der das Zeug hat, die Bourgeosie zu begeistern. Mir gefällt’s und die Flasche war an diesem Abend schnell leer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.