1990 Chateau Cos d‘ Estournel – St. Estephe

94 Punkte – Auch hier dezente Stallnoten zu Beginn, wirkt in der Nase dunkel, toastig, es duftet wie in der Lederwarenabteilung im Alsterhaus in Hamburg . Am Gaumen aber ein Schmeichler vor dem Herrn: erstaunlich schmelzig, weich, ja fast verspielt mit Aromen von Kakao(milch) und  Backflaumen einerseits sowie dunklen Anklängen von Cassis, Kaffee und Tabak andererseits. Besonders gefällt mir die innere Harmonie dieses mittelgewichtig wirkenden Weines; hedonistisches Trikvergnügen ohne große Ecken und Kanten.

2 Gedanken zu „1990 Chateau Cos d‘ Estournel – St. Estephe“

  1. Schon erstaunlich… Habe eben in meine alten Notizen geguckt und festgestellt, dass ich den 1990er Cos zum letzten Mal Ende der Neunziger getrunken hab…und damals ebenfalls mit 94 Punkten bewertet hab….:-)

    Übrigens, schöner Blogg. Kompliment!

  2. Hallo Rudi,

    vielen Dank für das Kompliment 🙂
    Es ist schon immer wieder erstaunlich, welche Reifedauer Bordeauxweine haben und wie lange sie auf einem gewissen Qualitätsniveau Trinkgenuss bereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.