1977 Schloss Reinhartshausen – Erbacher Marcobrunn Kabinett

90 Punkte – UNGLAUBLICH !! Was für ein schöner, lebendiger und eleganter Wein, ein Kabintt aus einem kleinen bis maximal mittleren Jahrgang. Broadbent schreibt in: Das große Buch der Weinjahrgänge, Luzern 1983: "Leichte Weine, vorwiegend von gewöhnlicher Qualität, rasch zu trinken. (…) Weine eines solchen Jahrganges sollten bereits getrunken sein."

Dieser Riesling zeigt sich im Glas goldgelb und von brillianter Klarheit. Die Nase läßt auf keinen ganz jungen Wein schliessen, aber das wahre Alter verrät sie nicht. Man findet Noten von reifen gelben Früchten, Kamille, Blüten, Wachs (ein Freund sprach auch von Bohnerwachs) und sie animiert mit ihrer frischen und noblen Art zum Trinken. Die Frische zeigt sich auch am Gaumen, da sind Aprikosen, reife Quitten und Orangenzesten. Die Säure ist herrlich,  der Körper mittelgewichtig und die Länge hervorragend, aber der Gipfel dieses Kabinetts ist seine Ausgewogenheit, seine Differnziertheit und Finesse sowie die nahezu nicht erklärbare Frische.

Ach, wenn ich von diesem Stoff doch noch ein paar Flaschen hätte !!

Ein Gedanke zu „1977 Schloss Reinhartshausen – Erbacher Marcobrunn Kabinett“

  1. Sehr gute Beschreibung, man kann sich vorstellen wie der Wein geschmeckt hat.
    Habe ähnliche Erfahrung mit 1977er Hattenheimer Hassel Riesling QBA gemacht.
    (auch Schloss Reinhartshausen). Goldgelbe Farbe schöne Struktur, feines Säure-
    spiel, erdige Noten. Graprfruit und Ananas in der Nase, Orangenkonfitüre im Geschmack. Tolles Weinerlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.