1989 Domenico Clerico – Barolo Ciabot Mentin Ginestra

Anläßlich des Besuchs von guten Freunden aus Frankfurt haben wir im Hamburger Restaurant San Michele ein außergewöhnliches, superbes neun Gänge – Überraschungsmenü (Danke Franco – es war wunderbar !!) genossen und gemeinsam eine Magnum Domenico Clerico Barolo Ciabot Mentin Ginestra getrunken. Da ich es nicht besser formulieren kann, nachfolgend die Notiz meinses Freundes Bernd F.:

Der Wein ist für einen Barolo sehr dunkel und wirkt schon optisch sehr stoffig. Die Nase besticht sofort durch Eingängigkeit und große Harmonie und gleichzeitig durch eine sehr kraftvolle und doch durch Eleganz geprägte Note. Schon nach Sekundenbruchteilen ist jeder mögliche Zweifel an großem Trinkspaß zerstreut. Veilchen und

reifes Tannin sind die prägenden Aromakomponenten, etwas Duft nach welken Rosen und schwarzen Früchten kommt dazu. Am Gaumen fällt sofort die ausgeprägte Harmonie und Eleganz auf. Dabei ist der Ciabot Mentin eigentlich äußerst massiv gebaut:
die Konzentration ist enorm, den Wein kann man nicht, man muß ihn kauen. Das Tannin zeigt sich auch am Gaumen absolut seidig, reif und harmonisch eingepaßt. Nach einiger Zeit offenbart sich eine gewisse rauchige Mineralik. Große Länge und vor allem Tiefe sind weitere auffällige Charakteristika. Der Wein bleibt durchgängig spannend und die Hand geht ohne Unterlass zum Glass: Vom ersten bis zum letzten Schluck ist und bleibt der Wein ein Hochgenuss.

Jetzt bis 2015 (Magnum)

Quelle: www.weinauktuion.de (ca. Euro 120)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.