Camerano – Barolo Chinato (Piemont)

ohne Punktwertung / herrlich – Ursprünglich wurde der Barolo Chinato in den Apotheken auf Rezept als Arznei verkauft. An seiner geheimnisumwobenen Herstellung hat sich bis heute nichts verändert – der Barolo Chinato wird in den Winzerfamilien als streng geheime Rezeptur von Generation zu Generation weitergetragen. Grundsätzlich einfach: Barolo und Chinarinde (Chinin) sind die Basis, zugesetzt werden Zucker und/oder Alkohol. Die heilende Wirkung wird durch den Zusatz von bis zu 70 verschiedenen Kräutern erzielt. Die Chinarinde ist für den leicht bitteren, aber gleichzeitig animierenden Geschmack zuständig, die Kräuter bringen Gesundheit und runden den heute als Aperitif oder Digestif eingesetzten Barolo gut ab. Man muß so etwas probiert haben !! Einer meiner Favoriten ist der in kleiner Auflage erzeugte Barolo Chinato der Azienda Agricola Camerano.

Dieses Weingut, das auch hervorragende, klassische Baroli, insbesondere aus der Toplage Cannubi, erzeugt, wird heute von einem jungen Geschwisterpaar geführt. Er zeigt sein Talent im Weinkeller, während die Schwester mit viel Charme und Intelligenz die traditionellen Weine des Hauses vermarktet. Es fällt schwer, den Barolo Chinato detailliert zu beschreiben, eingentlich muß man so etwas getrunken haben, um zu verstehen, dass es der perfekte Schluß eines großen Mahles sein kann. Der Chinato ist kein filigraner, eleganter Geselle, sondern das barocke Spiel zwischen der Bitterkeit aus der Chinarinde, der Aromatik der Kräuter und der häufig  ausgeprägten Süße machen diesen Wein zu einem Aromenwunder, dass leicht gekühlt besonders gut mundet.

Ein Gedanke zu „Camerano – Barolo Chinato (Piemont)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.