2003 Jean Stodden – Recher Herrenberg Spätburgunder JS trocken, Ahr

90 Punkte – feinwürzige Nase, zu Beginn recht harsch –  benötigt zur Zeit noch viel Luft, dann sehr feine, würzige Frucht von rotem Trockenobst, roten Beeren, Zigarrenkiste,

schönes Holz. Korrespodierender Eindruck am Gaumen; feine, würzgige Aromen, rotes Trockenobst, rote Beeren, dicht und kompakt, schöne, noch jugendliche, aber stets angenehme Tannine, mit Widerstand am Gaumen, herrlich zupackend für einen Spätburgunder und trotzdem mit einer schönen Finesse, etwas rauchig, feinster Tabak, trocken, sehr schöne Würzigkeit, Kakao (nicht Schokolade) delikate Burgunderfrucht; burgundischer Stil. Wein mit Potential. Wie müssen da erst die doppelt so teuren Gewächse sein ?? Alc. 14%

www.stodden .de EURO 25,- ab Hof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.