2002 Robert Weil Riesling Kiedrich Gräfenberg Erstes Gewächs

Helles Grüngelb; die Nase entfaltet sich nach ca. einer halben Stunde und offeriert feine Citrusaromen, ein wenig Feuerstein, recht frisch. Der Gaumen und der Rachen werden nach dem ersten Schluck mit einer lebendigen Säure belegt; saftig, extraktreich und frisch ist wohl die richtige Beschreibung für diesen Riesling, er entfaltet  Druck am Gaumen, besitzt eine schöne Mineralität (etwas salzig) und hat einen guten Biß. Insgesamt ist der Wein überraschend gut, extraktreich, saftig, trotzdem frisch und Energie geladen, endet recht lang auf Frucht und Mineralität.  89 Punkte (nach 88 im Gault Millau und 83 Punkten bei Wein-Plus hatte ich schlimmeres befürchtet)

Robert Weil www.weingut-robert-weil.com gekauft über www.ebay.de – ab Weingut ca. Euro 27,-

2003 Chateau Mourgues du Gres – Capitelles des Mourgues

92-93  Punkte – Dieser Wein vom Chateau Mourgues du Gres  (www.mourguesdugres.fr)  aus der Region Costières de Nîmes offeriert eine fast undurchdringliche rot-schwarze Farbe; die Nase ist tief, schwarz, kühl und dunkel. Aromen von Baumrinde, Tabak, Lakritz dominieren, auch Cassis-und Brombeergelee.

„2003 Chateau Mourgues du Gres – Capitelles des Mourgues“ weiterlesen

Einleitung

Wein ist meine liebste Beschäftigung – ihre auch ??

Durch den Wein habe ich viele freundliche und interessante Menschen kennengelernt, einige davon darf ich heute zu meinen Freunden zählen.

Ich bin kein Profi, sondern leidenschaftlicher Amateur, der gerne über Wein, Winzer, Ausbaumethoden, Geschmack, Lust am Genuß spricht, diskutiert und philosophiert. In diesem Sinne habe ich auch meinen Blogg gestartet, hier schreibe ich zukünftig über meine Erlebnisse mit und rund um den Wein.

Es ist jeder herzlich eingeladen, mitzumachen, zu schreiben, zu mailen, zu bloggen oder einfach Kontakt mit mir aufzunehmen, um gemeinsam ein Gläschen zu trinken.

Grüsse aus Hamburg

Michael Quentel