2000 Domaine du Clos des Fees – Vieilles Vignes – Cotes du Roussillon

92 Punkte – Die Domaine des Clos des Fees ist der logische Schritt eines erfolgreichen Sommerliers, Restaurant-Besitzers, Essen- und Weinjournalisten. Nein, nicht vier Personen sind an diesem Mitte der 90er Jahre gestarteten Projekt beteiligt, sondern Hervé Bizeul hat sich hier allein mit seiner Frau verwirklicht. Die Webseite (siehe unten) ist sehenswert und der Weinblog von Hervé ist – wenn man im Gegensatz zu mir, des Französischen mächtig – sicherlich lesenswert. Zum Wein: Diese überaus interessante Cuvee aus

jeweils 35% Grenache und Carignan sowie jeweils 15% Syrah und Lledoner Pelut, einer Mutation der Grenache Noir, stammt aus Rebanlagen im Alter zwischen 50 und 100 Jahren.

Dunkelrote Robe mit blauem Schimmer; angenehme kühle und tiefe Nase; Noten von Kaffee, Tabak, dunklen Brommbeeren, Pflaumenmuß (so wie es meine Mutter macht:  mit ein paar Wallnüssen). Dichter, saftiger,  runder und schmelziger  Ansatz, trotzdem dunklel und kühl. Die mineralische Komponente unterstreicht die Eleganz dieses Weines vortrefflich, die überaus reifen Tannine sind – genauso wie das Holz – perfekt integriert, sehr gute Länge.

www.closdesfees.com ;
Blog: http://closdesfees.aquaray.com/dotclear/

Bezugsquelle: www.weinpalais.de ; Euro 24,90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.